IMMER LIEBEN. Berlin 1943

Dramaturgie Joachim Goller

Immer Lieben. Berlin 1943
Immer Lieben. Berlin 1943
Immer Lieben. Berlin 1943
Immer Lieben. Berlin 1943
Immer Lieben. Berlin 1943
Immer Lieben. Berlin 1943
Immer Lieben. Berlin 1943
INHALT

 

Als Eva, Trägerin des bronzenen Mutterkreuzes und Gattin eines überzeugten Nationalsozialisten, auf die selbstbewusste Lilou trifft, wird die bürgerliche Welt der vierfachen Mutter “zum Einstürzen gebracht”. Ein flüchtiger Blick wird zu einer zarten Berührung, wird zu einer verbotenen Liebe zwischen zwei Frauen, von denen nur einer das Überleben im Dritten Reich möglich sein wird. Denn Lilou ist Jüdin und schafft es, von Denunzianten verfolgt, nur dank Decknamen, falschen Pässen und ihrer Eva, der unwahrscheinlichen, ewig um sich selbst kreisenden Liebe eine Chance zu geben.

AUFFÜHRUNGEN

 

03./04./08./09./10.01.2015
Kapuzinerkeller Klausen

 

ON TOUR
16.01.2015 UFO Bruneck
18.01.2015 TPZ Brixen

 

 

" Erfreulich das sich das Rotierende Theater immer wieder brisanten Themen widmet."

 

Der BRIXNER

01/2015

 

IN DER LIEBE IST ALLES MÖGLICH

 

„Die zwei Themen "Homosexualität" und "Drittes Reich" erzeugen eine starke Reibung, gerade das, was wir suchen und uns interessiert“, begründet Regisseurin Viktoria Obermarzoner die Themenwahl. Das Rotierende Theater bringt damit ein Stück auf die Bühne, das – anders als viele davor – nicht explizit politisch ist. „Unser Anliegen ist eher die Anspielung auf Anerkennung und auf eine "Politik der Toleranz", die so auch nicht eindeutig auf der Bühne formuliert wird“, unterstreicht Obermarzoner. Es gehe um die Stellung von Geschlechtern, um das Benutzen der Geschlechterrolle zum Überleben, um Machtverhältnisse, um Charakterbilder und das Verstehen von Beweggründen, um Stärken und Schwächen einzelner Figuren und auch um die Frage, wo hin die Liebe zwei Menschen führe. „Menschen“, das stellt die junge Regisseurin klar, „sind Gefühlstiere – egal in welchem Leben, in welchem Zeitalter. Das macht uns alle aus.“ 

TEAM

 

REGIE/AUSSTATTUNG

Obermarzoner Viktoria

 

SCHAUSPIELER/INNEN

Gfader Hanna

Kasseroler Jakob

Manfredi Manuela

Obermarzoner Josefine

Ploner Kathrin

Rabensteiner Andrea

Rainer Anton

Sigmund Lara

Wachtler Thomas

 

REGIEASSISTENZ

Wachtler Thomas

 

LICHTDESIGN

Lanz Werner

 

KOSTÜMMITARBEIT

Velicogna Theresa


TECHNIK
Gattterer Beate


MASKE
Götz Jasmin

Meraner Kathrin

Pfattner Sabrina

Velicogna Theresa

 

FOTO

Mantinger Christian

 

DESIGN

Schneider Veronika

NEWSLETTER

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Black Circle